Seit der gebürtige Österreicher Adrian Laza mit dem Song „Mozart Got A Gun“ einen ersten Achtungserfolg erzielte, sind ein paar Jahre vergangen. Während der musikalischen Schaffenspause machte er Abitur, studierte Sozialwissenschaften und nahm Gesangs und Schauspielunterreicht u.a. bei  John Strasberg, Angelika Perdelwitz und Daniel Splitt.

 

Mit „Heart 4 Chrsitmas“ läutet Adrian Laza gefühlvoll und festlich die schönste Zeit des Jahres ein und meldet sich musikalisch zurück. Dabei bekommt er hochkarätige Verstärkung von den David A. Tobin Gospel Voices aus New York City. Weihnachten kann kommen, mit einem festlichen Ohrwurm, den man gar nicht oft genug hören kann.

 

 

Male-Model Adrian Laza brachte im September 2014 seine Debüt Single auf den Markt und sie könnte nicht besser passen zum Einstieg des gebürtigen Österreichers ins Showgeschäft: „Mozart got a gun“ heißt die eingängige Popnummer und ist eine wunderbare Verneigung an das musikalische Jahrhunderttalent Wolfgang Amadeus Mozart, das damit verbundene Lebensgefühl und die Liebe.

 

 

Das Produzententeam Nils Brandt & Günter Würfel entdeckte Adrian Laza am Rande einer TV-Produktion. Beide waren auf Anhieb von seinem Charisma, dem Charme und positiven Wesen überwältigt. Schnell verabredeten sie einen Studiotermin und wussten bereits nach den ersten Demoaufnahmen, das sie einen Volltreffer gelandet haben.

 

Adrian Laza präsentiert seinen Video-Clip zum Debüt-Song "Mozart Got A Gun". Die Tatsache verblüfft. Er wird damit viele Menschen überraschen und sicher auch Maßstäbe setzen. Das österreichische Male-Model beweist mit dieser Arbeit, das es die Königsdisziplin im Showgeschäft souverän beherrscht: Singen und Tanzen.

 

 

Das Musikvideo wurde auf Schloss Blankenburg und in einem alten Straßenbahn Depot gedreht. Insgesamt wirkten 40 Personen vor und hinter der Kamera mit. Darunter Tänzer, Schauspieler und Modelkollegen aus New York, Wien, Berlin, Ankara, Köln, Sofia und Hamburg. Der Berliner Designer Sebastian Ellrich entwickelte den stylischen Look und die Kostüme kamen aus den legendären Filmstudios Babelsberg.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Adrian Laza - Alle Rechte vorbehalten -